Aktuell

 

Schalom und Salam
Wider den islamisch verbrämten Antisemitismus

Dr. Muhammad Sameer Murtaza, Islam- und Politikwissen­schaftler, Philosoph und Buchautor, Stiftung Weltethos

Muhammad Sameer Murtaza spricht sich unmissverständlich gegen jeden Versuch aus, Antisemitismus aus dem Koran heraus begründen zu wollen und fordert eine radikale Selbstkritik der Muslime. Leidenschaftlich und mit den Mitteln der wissen­schaft­lichen Interpretation plädiert er – immer auf der Grundlage des Korans – für eine Annäherung der Bruderreligionen Judentum und Islam. Die Stimme eines ebenso gläubigen wie gelehrten und weltoffenen Muslims, die gerade in Zeiten eines verstärkten islamisch verbrämten Antisemitismus im deutschsprachigen Raum weite Beachtung verdient.

Montag, 10. Dezember 2018
19.30 Uhr
Jüdisches Museum München
S.-Jakobs-Platz 16
Eintritt: 10 €,
Studierende und Sozialpass: 5 €

Anmeldung erbeten unter
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
oder Tel. 089/5490270

Programmflyer als pdf

 

Mehr zu unseren früheren Veranstaltungen

lesen Sie hier : archiv/veranstaltungenarchiv.html

 

.